Herzlich Willkommen auf unseren Seiten

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetseite der physio-versmold.de.

Sie können sich über unsere Angebote und Leistungen informieren, dazu stehen wir Ihnen natürlich gern vor Ort zur Verfügung! Außerdem informieren wir Sie regelmäßig auf unserer Internetseite über neue Angebote, Kurse und Veranstaltungen.

Ihr Physio-Team

Krankengymnastik
Klassische Massagen / BGM
Fango
Manuelle Lymphdrainage
Kompressionsbehandlungen
Schlingentisch / Extension
Orthopädische Rückenschule
Gruppenprogramme
Hausbesuche
Manuelle Therapie
Die Manuelle Therapie (MT) dient in der Medizin zur Behandlung von funktionellen Störungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven) und ist eine im Rahmen der "manuellen Medizin".

Zur Anwendung kommen manipulative und mobilisierende Techniken an Gelenken sowie die "Triggerpunkt-Behandlung" in der Muskulatur.

Mehrere Mitglieder unseres Teams besitzen diese zertifizierte Fortbildungen, die auch vom Arzt verordnet werden kann.
Manuelle Therapie bei Kiefergelenksbehandlungen (CMD)

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist ein Sammelbegriff für strukturelle, funktionelle und auch psychische Fehlregulationen des Kiefergelenks und der umgebenden Muskulatur.

Symptome können u. a. sein:

  • Occlusionsstörungen (Störungen des Kiefergelenkschlusses)
  • Bruxismus (nächtliches Zähneknirschen)
  • Akute Mundöffnungsstörungen z. B. durch "Discusverlagerung"
  • Tinnitus

Aus physiotherapeutischer Sicht fließen Fehlstellungen der Wirbelsäule allgemein, monotone Fehlhaltungsmuster der Patienten oder Schonhaltungen nach OPs oftmals in das Beschwerdebild mit ein.

Neben der manuellen Therapie werden diese Patienten un unserer Praxis auch mit der "Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson" behandelt, die gerade auf die angespannte psychosomatische Situation des Patienten positiven Einfluss haben kann.

Die CMD wird vom Manualtherapeuten interdisziplinär mit Zahnarzt/Fachzahnarzt behandelt, wobei dieser die Behandlungsverordnung rezeptiert.

KG-ZNS (nach Bobath)

Das bobath-Konzept wurde von Berta und Karel Bobath (Physiotherapeutin/Neurologe) ab 1943 entwickelt. Beide legten von Anfang an Wert darauf, dass sich das Konzept den neuesten neurologischen Erkenntnissen anpasst.

Das Konzept basiert auf neurologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen und orientiert sich daran, die Ressourcen des Patienten zu fördern und bezieht Ärzte, Pflegepersonal Physiotherapeuten und Verwandte mit ein.

Eine mehrere Wochen umfassende Zertifikatsfortbildung mit schriftlicher und mündlich/praktischer Prüfung befähigt es dem Physiotherapeuten, diese Leistung anzubieten.

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Bei der "Progressiven Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson" handelt es sich um ein reines Entspannungsverfahren, das neben dem "Autogenen Training" wissenschaftlich hinlänglich fundiert und die Wirksamkeit nachgewiesen ist.

Der Amerikaner Jacobson entwickelte das Verfahren nach dem 1. Weltkrieg um damit traumatisierte Soldaten, sog. Kriegszitterer, zu behandeln.

Später nahm das Verfahren Einzug in die Verhaltenstherapie bis es dann heute in der Physiotherapie von zusätzlich qualifizierten Therapeuten als Behandlungsmöglichkeit aufgenommen wurde. Es bewährt sich vor Allem bei allen Patienten mit chronischem Muskelhartspann, psychosomatischen Beschwerden bei CMD (Kiefergelenksbeschwerden), Verbesserung der Wahrnehmung bei Patienten nach Prostata-OP, aber auch bei internistischen Krankheitsbildern wie Bluthochdruck.

Das Therapieverfahren besticht durch seine einfache Erlernbarkeit für den Patienten.

Akupunkt-Meridian-Massage

Die Akupunkte-Meridian-Massage (AMM) ist eine energetische Behandlungsform, die westliches und asiatisches Wissen aus der 5000 Jahre alten "Chinesischen Medizin (TCM)" miteinander kombiniert.

Neben ca. 360 Akupunktur-Punkten werden ganze Meridian-Bahnen "unblutig" behandelt, um den Energiefluss im Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aus energiereichen Bereichen wird Energie in die energiearmen Bereiche abgeleitet und das "Qi" zugeführt.

Beckenbodengymnastik

Bei der Beckenbodengymnastik wird die Beckenbodenmuskulatur des Patienten trainiert und die Wahrnehmung in diesem Körperbereich gefördert.

Klassisch angewandt bei Frauen nach der Geburt dient es vorbeugend dazu, Gebärmuttersenkungen entgegenzuwirken. Im Alter soll eine Verbesserung einer Harn- oder sogar Stuhlinkontinenz erreicht werden, die sich bei Männern v. a. nach Prostata-Ca OPs bemerkbar macht.

Kineosologisches Taping

Ursprünglich vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase um 1973 entwickelt hat das "Kinesio-Tape" auch in der europäischen Physiotherapie starke Popularität erlangt.

Im Vergleich zum klassischen "Sport-Tape-Verband", bei dem eine Kompression, Schienung und direkte Gelenkstabilisierung im Vordergrund steht, sind kinesiologische Tapeverbände elastischer und von ihrer Anlage auf Gelenkmobilität ausgelegt.

Sturzprophylaxe

Ab dem 60. Lebensjahr steigt das Risiko zu stürzen mit oft schwerwiegenden Folgen. 4 von 5 Patienten mit Oberschenkelhalsbruch erreichen trotz moderner Chirurgie nicht mehr die volle Mobilität, die sie noch vor dem Trauma hatten.

Das Kurskonzept, maßgeblich entwickelt von Frau Dr. phil. Ellen Freiberger beinhaltet ein modulares Bewegungsprogramm mit Schwerpunkten Gleichgewicht, Koordination und Kräftigung Rumpf/Untere Extremität. Das Ziel des Bewegungsprogramms ist die sturzbedingten Verletzungen zu reduzieren und die eigenen Gesundheitsressourcen zu stärken.

Unsere Praxis

Andreas Meyer auf der Heide

Ausbildung zum Physiotherapeuten
1995-1998 Eva-Hüser Schule Bad Rothenfelde
1998-2004 Angestellter in einer Versmolder Praxis
seit 2005 Physiotherapie Andreas & Carsten
Meyer auf der Heide
Fortbildungen
  • Fußrefelexzonenmassage
  • 7 Kurse manuelle Therapie mit Examinierung
  • Therraband Kurse
  • Zertifizierung Bobath (2017)

Carsten Meyer auf der Heide

Ausbildung zum Physiotherapeuten
1995-1998 Eva-Hüser Schule Bad Rothenfelde
1998-2004 Angestellter in einer Praxis
in Ochsenfurt/Main
seit 2005 Physiotherapie Andreas & Carsten
Meyer auf der Heide
Fortbildungen
  • Manuelle Lymphdrainage (2001)
  • Zertifizierung "Manuelle Therapie" (2003),
    Zusatzqualifikation Behandlung Kiefergelenke und CMD
  • Fortbildung Rückenschullehrer (2004)
  • Fortbildung "Kinesio-Tape" (2010)
  • Zertifizierung "Progressive Muskelrelaxation"
    nach Jacobson (2012)
  • Sturzprophylaxe-Fortbildung

Unser Team

Physiotherapie

Andreas & Carsten Meyer auf der Heide

Wilhelm - Vinke - Ring 22
33775 Versmold
Tel: 05423 - 201772

Umsatzsteuer Nr. 351/5183/1312
Finanzamt Gütersloh

E-mail: info@physio-versmold.de
Web: www.physio-versmold.de

Wir beantworten Ihre Fragen gern!